Projektvorstellung Aktuelles Projektpartner Projektkoordination Projektkontakte

Startseite


Projektkoordination

Umsetzungsorientierte Konzepte setzen die aktive Beteiligung von Forschung, Akteuren, Anwohner/innen und Reisenden bei der Entwicklung voraus. Deren unterschiedliche Perspektiven auf den Forschungsgegenstand in die Arbeit einzubeziehen und produktiv zu bündeln ist Aufgabe der Koordination, die als eigenständiges Aufgabenfeld innerhalb des Fachgebietes Technik und Gesellschaft angesiedelt ist:

Implementationsforschung zu praxisrelevanten Strategien

  • Problemen und Chancen partizipativer Strategieentwicklung für den Bereich Freizeitverkehr
  • Strategien der Netzwerkbildung, der Beteiligung von Akteuren und Reisenden/Anwohner/innen
  • Strategien der interdisziplinären und multidisziplinären Forschung sowie Strategien des Marketing und des Kooperationsmanagements (mit allen TD?)

Implementationsinnovation und Modellentwicklung auf folgenden Ebenen

  • Projektinterne Kolloquien zur interdisziplinären Diskussion über die Entwicklung und Umsetzung von Raumpartnerschaften - hier sind die Vergleichspotentiale Schweiz/Deutschland sowie die Strategien zur Modellierung der Organisation von Freizeitverkehr von großer Bedeutung.
  • Vorlesungsreihen von Experten, Akteuren und Wissenschaftlern im Sommersemester 2002: Analyse der Implementationschancen für Raumpartnerschaften sowie deren politische Durchsetzbarkeit
  • Durchführung von Workshops und Zukunftswerkstätten mit relevanten Akteuren aus den Bereichen Verkehr, Tourismus, Freizeit sowie mit Reisenden und Anwohner/innen auf Grundlage der Szenarien und Forschungsergebnisse. Themen sind dabei u.a. spezifische Probleme der partizipativen Entwicklung von Freizeitverkehr.
  • Als eigene Teildisziplin: Evaluierung der internen und externen Kooperation (Kooperationsmanagement)
© 2001 Forschungsprojekt: "Kontrasträume und Raumpartnerschaften" - TU-Berlin - Webmaster